Leistungen

Damit Sie bereits im Vorfeld einen kleinen Überblick über unsere Schwerpunkte erhalten, haben wir sie hier für Sie aufgelistet:

Endodontie

Implantologie

Vorbeugung

Endodontie

Bei der Endodontie konzentrieren wir uns auf Erkrankungen des Zahns und der Zahnwurzel. Dabei können wir durch Einsatz modernster und präzisester Technik (Operationsmikroskop) weit mehr natürliche Zähne retten als das mit sonst üblicher Technik überhaupt möglich wäre. Wir möchten nicht gerne kranke Zähne einfach ziehen, rechts und links noch gesunde Zähne beschleifen, um über die entstandene Lücke eine Brücke zu setzen.

Hier geben wir uns erheblich mehr Mühe; auch wenn die Kasse nicht immer alles bezahlt.

Aber unseren zufriedenen Patienten ist das egal: Hauptsache für sie ist, dass der natürliche Zahn gerettet werden konnte.

Wir sind Mitglied in der Deutsche Gesellschaft für Endodontologie und zahnärztliche Traumatologie e.V. (DGET) in der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung e.V.

Deutsche Gesellschaft für Endodontologie und zahnärztliche Traumatologie

Viele hilfreiche Informationen erhalten Sie auf folgender Seite:

Erhalte deinen Zahn Logo

Implantologie

Ein Implantat an der Zahnwurzel

Ein Implantat ist eine künstliche Zahnwurzel aus körperverträglichem Material (zumeist aus Titan), die fest mit dem Knochen verwächst. So kann sie einen fehlenden Zahn vollständig ersetzen, ohne dass eine Lücke mit einer Brücke versorgt werden muss. Ein Abschleifen der gesunden Nachbarzähne ist somit überflüssig. Ob erkrankte Zähne mit der Endodontie erhalten werden oder mit einem Implantat ersetzt werden können; beides vermeidet den Verlust gesunder Zahnsubstanz.

Dr. Metz ist als Implantologe durch die wissenschaftliche Fachgesellschaft DGI (Deutsche Gesellschaft für Implantologie) zertifiziert.

Logo der DGI

Darüberhinaus ist er Mitglied im Bundesverband der implantologisch tätigen Zahnärzte in Deutschland und Europa.

Logo des BDIZ

Vorbeugung

Gesund und schoen durch Prophylaxe

Karies und Parodontitis sind anerkannte Volkskrankheiten. So leiden ca. 90% aller Deutschen (über 40 Jahre alt) an mittlerer und schwerer Parodontitis.

Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass die professionelle Zahnreinigung (PZR) die wichtigste Maßnahme ist, um Bakterien zu bekämpfen, die Karies und Zahnfleischentzündungen (Parodontitis) hervorrufen. In der aktuellen „Mundgesundheitsstudie“ wird unter anderem dokumentiert, dass in den letzten zehn Jahren durch Intensivierung der PZR durchschnittlich über zehn Prozent mehr Zähne erhalten und viele Zahnbehandlungen vermieden werden konnten.
Da für uns Zahnerhalt vor Zahnersatz geht, haben wir uns diesem Thema bereits vor Jahren intensiv gewidmet und uns umfangreich fortgebildet.

Fragen Sie einen Termin an

Schnell und einfach

Einen Termin anfragen